Hotel de France eröffnet als Unterkunft für Schutzsuchende aus der Ukraine

Dank großzügiger Spenden des Vereins “Helfen wir rasch” und der Atlan Privatstiftung konnte gestern im Hotel de France eine neue Unterkunft für schutzsuchende Familien, Mütter und Kinder aus der Ukraine eröffnet werden.

Die Einrichtung wird vom Samariterbund Wien geführt und vom Fonds Soziales Wien im Rahmen der Grundversorgung gefördert. „Der Samariterbund Wien versorgt, betreut und berät seit Beginn des Ukrainekrieges in verschiedensten Unterkünften Menschen, die aus der Ukraine nach Österreich flüchten mussten“, sagt unsere Präsidentin Susanne Drapalik.

Unser Geschäftsführer Oliver Löhlein sieht durch die Nutzungsmöglichkeit des Hotel de France für die Betreuung und Unterbringung von bis zu 350 Ukrainer*innen die Chance, Schutzsuchende dabei zu unterstützen, den radikalen Bruch, den jeder Krieg für Menschen bedeutet, besser zu bewältigen und sich in der Stadt Wien willkommen zu fühlen.

Ihr möchtet schutzsuchenden Menschen aus der Ukraine unterstützen? Wir freuen uns über Lebensmittel- und Hygieneartikelspenden. Ihr könnt einfach etwas von unserer Liste einkaufen und vorbeibringen. Vielen Dank!

Gebraucht werden:

  • Obst, Snackgemüse, H-Milch,
  • Müsli/Cerealien/Müsliriegel, Nüsse/Trockenfrüchte, Dauerwürste und Käse der nicht in die Kühlung muss
  • Dicksäfte
  • Kekse, Schokolade
  • Chips/Soletti und andere Knabbereien
  • Fertignahrung, die in der Mikrowelle aufgewärmt oder nur mit heißem Wasser fertiggestellt werden kann (z.B. Suppen, Nudelsnacks)
  • Babybrei/Milchpulver, Baby-Gläschen/Obst-Mus, Quetschies, Fläschchen/Schnuller, Windeln/Feuchttücher


Die Sachspenden können täglich in der Zeit von 08.00 - 17.00 Uhr im Hotel De France, Schottenring 3, 1010 Wien abgegeben werden.

Zeigen wir Solidarität mit Menschen, die durch den Krieg ihr Zuhause verlassen und fast alles zurücklassen mussten.

Vielen Dank!

Suche schließen